Berufung finden

Womit verbinden Sie das Wort Berufung? Beim Blick in ein Wörterbuch finden sich mehrere Bedeutungen:

Neben der Berufung im juristischen Sinne wird das Wort oft in der Religion verwendet. Manch ein „geistlich Berufener“ erklärte mir, dass eine innere Stimme sie berufen hat: Eigene Fähigkeiten für andere in dienlicher Weise nutzen, heißt es dort. In sanfterer Anlehnung daran nutzen die meisten Coaching-Autoren das Wort Berufung für die Erfüllung im Beruf. Mit einer Berufung ist ein Tätigkeitsfeld gemeint, das Ihnen auf den Leib geschrieben ist. Berufstätige, die in ihrem Job glücklich sind, nutzen ihre Talente. Selbst wenn gar kein so großes Talent vorhanden ist, gehen Menschen einer Lebensaufgabe nach, die zur ihren Anlagen passt. Andere betonen die Energie, die aus einer Berufung erwächst. Sie können ein Ziel nachdrücklich verfolgen und lassen sich von Krisen nicht beirren. Sie fühlen sich mit ihrem Selbst im Reinen und verzagen bei Schwierigkeiten nicht.

Für mich ist die Berufung ein wesentlicher Faktor für die seelische Gesundheit. Der Ansatz Work-Life-Sense betont den Sinn, der sich auf die Lebenskraft positiv auswirkt. Menschen, die den Sinn in ihrem (Berufs)Leben vermissen, fühlen sich stattdessen oftmals seelisch angeschlagen. Auch Berufstätige, die längst ihre Berufung gefunden haben, können sich seelisch krank fühlen.  Der Sinn schickt uns dann einen Test, wie es einmal eine Mentorin von mir sagte. Die Berufung finden ist somit mehr als eine geglückte berufliche Neuausrichtung. Die Anbindung an die eigene Berufung schenkt uns Lebensenergie, Lust und Freude am Tun. Sie spüren intuitiv gerade dort den Sinn, wo die inneren Antriebskräfte entfaltet werden wollen.  In der Enneagramm-Übung (siehe finden den Test im kostenfreien E-Book) erkennen Sie, in welchen Lebenssituationen Sie Ihre intrinsischen Motive fühlen. Spüren Sie, ob Sie mit Ihrer gelebten Berufung derzeit ausreichend etwas zur ihrer seelischen Gesundheit beitragen.

Kurs im Danken

Eine berufliche Krise als Test zu bezeichnen, die das Universum uns schickt, mögen viele Berufstätige als esoterisches Geschwätz werten. Gerade jetzt liegen bei Millionen Berufstätigen die Nerven blank. Überlebensemotionen sind dann mehr als menschlich. Dennoch erinnere ich mich, wie ich in scheinbar aussichtsloser Situation meine Berufung finde. Meine damalige Kehrtwende zum Finden der eigenen Berufung  ist auch heute noch die Quelle meiner Lebensfreude. Sie ist ein Weg neue Ideen und Entwicklungsschritte einzuleiten. Diese Kehrtwende ermöglicht mir das dankbare Herz.  Ebenso ist das dankbare Herz jetzt mein Schlüssel zum Energiegewinn. Dankbarkeit ist für mich der Schlüssel, um die Daten der Krise objektiv in den Blick zu nehmen. Wer in Dankbarkeit seinem geschenkten Leben begegnet,  kann unmöglich sein ganzes Erbe und die bisherigen Lebenserfahrungen als einschränkend ablehnen. Und anders ausgedrückt: Die Kehrtwende auf dem neuen Weg zur Berufung führt am Tag der Dankbarkeit zu einer Entscheidung in Freiheit. Selbst ein Mensch mit einem auf den ersten Blick schweren Erbe kann sich im Zustand der Besinnung vergegenwärtigen, dass er über angeborene Talente, Fähigkeiten und körperliche Stärken verfügt. Da lebt ein inneres Kind, das sich am geschenkten Leben erfreut und ganz natürliche Bedürfnisse wertschätzt. Dieses Kind in uns hat bereits vor langer Zeit die eigene Berufung mit Träumen und im Spiel berührt. Das innere Kind hat eine innere Weisheit und ist sich klar, was es in diesem Leben zu tun liebt.

Der sinnorientierte Ansatz setzt auf korrektem Denken auf. Er verneint nicht das sichtbar gewordene Problem oder Leiden, das seine Ursache in einer Schwäche, einer unglücklichen Entscheidung  oder einem Schicksalsschlag findet. In dem Prozess der Erneuerung braucht es manchmal sogar die notwendige Zeit des Leidens. Spirituelle Wegbegleitung erfordert das mitfühlende Ohr für einen Menschen, der einen Verlust erleidet und aufrichtig trauert. Oberflächliches und auf Geschwindigkeit ausgerichtetes  positives Denken ist kein spiritueller Weg. Der Weg besinnt sich in der Gegenwart auf den Schmerz und den Glauben an eine Lösung. Beides entsteht durch ein Denken und Fühlen der Dankbarkeit, die David Steindl-Rast als zukunftsweisend sowohl für die Welt als auch für den Einzelnen sieht. Kaum jemand bringt es besser auf den Punkt: „Das meditative Denken lässt von einer Gegenwart ergreifen – es ist das Denken, das ins Danken mündet.“

Berufungswochenende im Kloster 

Der Workshop WLS Sinn-Kompass nimmt Ihre Berufung in den Blick, die Ihnen schon jetzt geschenkt ist. Zu Beginn ist das nicht leicht. Wir sind gewohnt das als Geschenk zu betrachten, dass vor dem Licht der eigenen Karriere standhält. Noch nicht enthüllte Teile unseres Lebens können wir nur mit Vertrauen als Geschenk würdigen. Vertrauen Sie meinen Erfahrungen mit bisherigen Teilnehmern: Nicht selten sehen wir noch gar nicht, dass wir mit Erfahrungen, Eigenschaften und Vorlieben beschenkt sind. Manchmal sind sogar die Nackenschläge oder die Tests Geschenke, die wir im unbewussten Zustand als Beleidigung betrachten. Doch mit Hilfe einer kleinen Auszeit im Kloster und einer intuitiv-spielerischen Methode gehen wir auf Spurensuche nach diesen Geschenken. Selbst in einer unglücklichen Kindheit können sich Ereignisse zugetragen haben, die sich mit Hilfe eines kontemplativen Zugangs als wertvolle Hinweisschilder offenbaren. Ihr WLS Sinn-Kompass wird Ihnen Lebenskraft schenken, wie Sie es einmal bei einer Bescherung erlebt haben.

Weil dieser Zugang zur Berufung mit Hilfe der Dankbarkeit selten im  hektischen Alltag gelingt, lade ich interessierte Teilnehmer zu einem Berufungswochenende ins Kloster ein. Hier treffen sich Menschen in einer Kleingruppe, die ihre Berufung finden wollen. Eine  ruhige und besinnliche Atmosphäre mit Zeiten des Schweigens hilft dabei. Das Nachspüren und der ganzheitliche Blick werden mit etwas Abstand möglich. Sollten Sie lieber mit mir als Coach diesen Weg alleine beschreiten wollen, biete ich mehrmals im Monat einen Einzelworkshop im City-Hotel Frankfurt-Bad Vilbel an.

Auszeit, Berufung finden, Dankbarkeit, Klosterauszeit, Spirituelle Wegbegleitung

Guido Ernst Hannig

unterstützt als spiritueller Berufscoach mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund Menschen dabei, Ihren eigenen Weg zu finden und zu erleben.

Kontakt

Diplom-Betriebswirt Guido Ernst Hannig
Tel.: 06101- 40 82 65
post@neue-wege-zur-berufung.de
Guido Hannig auf Xing